Trockenheit / Waldbrandgefahr im Zurzibiet

Entwarnung im Zurzibiet: Gefahrenstufe 2 von 5.
      weitere Informationen...

Aufgebot für Einsatz

Aufgebot für Einsatz

Ausgebildete Schutzdienstpflichtige werden für verschiedene Einsätze aufgeboten:
  • bei Katastrophen und Notlagen (Art. 27 BZG)
  • im Fall bewaffneter Konflikte (Art. 27 BZG)
  • für Instandstellungsarbeiten (Art. 27 BZG)
  • für Einsätze zugunsten der Gemeinschaft (Art. 27 BZG)
Bei Katastrophen und Notlagen können Zivilschutzorganisationen durch den Bundesrat, den Regierungsrat oder durch das zuständige Organ (z.B. den Bevölkerungsschutzverband Zurzibiet) aufgeboten werden.
Zivilschutzorganisationen können regional, interkantonal oder im grenznahen Ausland eingesetzt werden.


Einsätze zugunsten der Gemeinschaft

Bei öffentlichen Anlässen kann der Zivilschutz zur Unterstützung eingesetzt werden. Diese Einsätze sind eine Dienstleistung des Zivilschutzes und müssen vom Bund oder Kanton bewilligt werden.

Gesuche für Einsätze zugunsten der Gemeinschaft (Art. 27a BZG) sind an den Kdt ZSO Zurzibiet zu richten.

Weiterführende Informationen

  Zivilschutzeinsatz auf regionaler Ebene beantragen

Hier finden Sie das Reglement zu den Einsätzen zugunsten der Gemeinschaft

Reglement


Rechtliche Grundlagen

Bundesebene

Bundesgesetz über den Bevölkerungs- und Zivilschutz BZG (SR 520.1)
Zivilschutzverordnung ZSV (SR 520.11)
Verordnung über Einsätze des Zivilschutzes zugunsten der Gemeinschaft VEZG
(SR 520.14)


Kantonsebene

Bevölkerungs- und Zivilschutzgesetz Aargau BZG-AG (SAR 515.200)
Verordnung über den Bevölkerungsschutz und den Zivilschutz im Kt. Aargau BZV-AG
(SAR 515.211)