Sirenentest 2022

Am Mittwochnachmittag, 2. Februar 2022, findet von 13.30 bis 14.00 Uhr in allen Gemeinden des Zurzibietes bzw. in der ganzen Schweiz die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit aller stationären und mobilen Sirenen getestet, mit denen die Einwohner in Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. 

Ausgelöst wird das Zeichen Allgemeiner Alarm. Ein regelmässig auf und absteigender Heulton von einer Minute Dauer.

Wenn das Zeichen „Allgemeiner Alarm“ jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentestes ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall sind Sie aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren.

Hinweise und Verhaltensregeln finden Sie auf Seite 680 und 681 im Teletext sowie im Internet unter http://www.sirenentest.ch

Sollten Sie den Alarm nicht hören, so melden Sie Ihre Feststellung der Gemeindekanzlei ihrer Wohngemeinde.

Die Bevölkerung wird um Verständnis für die mit der Sirenenkontrolle verbundenen Unannehmlichkeiten gebeten.

Gemeinderäte, sowie der Bevölkerungsschutz Zurzibiet danken der Bevölkerung für das Verständnis.

Spot zur Ankündigung des Sirenentests

Bei Alarm richtig reagieren

Wenn das Zeichen „Allgemeiner Alarm“ ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren. Der „Wasseralarm“ bedeutet, dass man das gefährdete Gebiet sofort verlassen soll. Weitere Hinweise und Verhaltensregeln finden sich auf Alertswiss und auf Teletext, Seite 680.

Jetzt Alertswiss-App downloaden

Alertswiss_App_DE

Ergänzend zum Alarmierungs- und Informationssystem mittels Sirenen und Radio alarmieren und informieren die Behörden die Bevölkerung bei Ereignissen auch via Alertswiss. Die Alertswiss-App gibt es kostenlos für Android- und für iOS-Systeme. Sie ist downloadbar im Google Play Store und im Apple Store.

Frohe Festtage

Ein weiteres ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Der Bevölkerungsschutz Zurzibiet hat im vergangen Jahr mit dem Einsatz durch die Zivilschutzangehörigen zur Unterstützung des Gesundheitswesens einen grossen Beitrag für das Zusammenleben im Zurzibiet geleistet. Auch die weiteren Partnerorganisationen wie Feuerwehr, Regionalpolizei, Gesundheitswesen, Technischen Dienste und die Gemeinden haben einen unermüdlichen Einsatz geleistet um das gemeinsame Ziel «den Schutz der Bevölkerung» zu erreichen. Vieles geschieht im Hintergrund, funktioniert reibungslos, kommt zur richtigen Zeit an den richtigen Ort, mit den richtigen Mitteln; Wird von der grossen Mehrheit kaum wahrgenommen oder bereits als selbstverständlich immer funktionierend angeschaut. Manchmal wird es erst registriert, wenn es fehlt, nur teilweise funktioniert oder ganz ausbleibt, was am Rande bemerkt und zur Freude aller höchst selten vorkommt.  

An dieser Stelle möchten wir es nicht unterlassen allen Mitarbeitenden, Akteuren der Partnerorganisationen des Bevölkerungsschutzes Zurzibiet für den geleisteten Einsatz zum Wohle der Bevölkerung zu danken.   

Weihnachten steht nun vor der Tür …

Bald gilt es – für die Meisten unter uns – die Arbeiten für einen Moment niederzulegen und eine Pause zu machen. Wir wünschen Ihnen über die Festtage etwas Ruhe, wenig Einsätze und Notfälle und einen Moment für eine kleine Auszeit – Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. Geniessen Sie die Festtage mit Ihren Liebsten in angenehm zufriedener Runde. Wertschätzen Sie aber dennoch die Personen, welche auch in dieser Zeit in all den Partnerorganisationen für den Bevölkerungsschutz im Einsatz stehen.

Für das kommende Jahr 2022 wünschen wir Ihnen beste Gesundheit und alles Gute.  

Freundliche Grüsse

Mäni Moser, Präsident BEVS Zurzibiet

Andy Walder, Chef RFO

Mike Rudin, Kdt ZSO

Kompanierapport 2021

Am 26.11.2021 fand der Kompanierapport in Böttstein Statt. Informationen seitens Vorstand, RFO und ZSO Zurzibiet wurden wiedergegeben. Corona bedingt wurde der Anlass ohne Mannschaft und nur mit dem Kader durchgeführt. Durch den Abend hat der Präsident Stv. des Bevölkerungsschutz Zurzibiet Magnus Sieber geführt. Anschliessend hat der Gemeindeamman Stv. Bruno Rigo die Gemeinde Böttstein mit Interessanten Bilder vorgestellt. Der weitere Verlauf sehen sie hier:

01. EröffnungMagnus Sieber, Präsident Stv.Bevs.
02. Grusswort aus BöttsteinBruno Rigo, Vizeammann Böttstein
03. Vorstand Rückblick / AusblickMagnus Sieber, Präsident Stv.Bevs.
04. RFO Rückblick / AusblickAndy Walder, C RFO
05. Gastreferat AZSVRomuald Brem, Präsident AZSV
06. ZSO Rückblick / AusblickMike Rudin, Kdt ZSO
07. Gastreferat Helfen helfenPascal Rey, Präsident Helfen helfen
08. Vorstellung neuer MitarbeiterMagnus Sieber, Präsident Stv.Bevs.
09. Gastreferat AMBMichael Wernli, Leiter Sekt. Koordination Zivilschutz
10. Entlassungen / BeförderungenMike Rudin, Kdt ZSO
11. Schlusswort des Präsidenten Stv.Magnus Sieber, Präsident Stv.Bevs.

Rückblick ZSO

Das Zivilschutzjahr 2021 hatte es in sich. Einerseits wurden von unseren Angehörigen des Zivilschutzes sehr hohe Spontanität und anderseits vom Arbeitgeber viel Verständnis verlangt. Einige Dienstanlässe wurden abgesagt, andere verschoben oder sogar zusätzlich generiert. Das Corona-Virus hat auch dieses Jahr seine Spuren hinterlassen. Wiederholungskurse oder Einsätze zugunsten der Gemeinschaft wurden nur wenige gemäss dem Jahresprogramm durchgeführt.

Beförderungen

NameGrad altGrad neuFunktion
Barinç SemihSdtKplGruppenführer Pioniere
Destani FatmirSdtKplGruppenführer Pioniere
Fuchs RemoSdtKplGruppenführer Pioniere
Santoro GianbattistaSdtKplGruppenführer Pioniere
Weiss AdrianSdtKplGruppenführer Pioniere
Wiederkehr MischaSdtKplGruppenführer Infrastruktur
Sinanovic IbroSdtKplGruppenführer Infrastruktur
Burger JanSdtFwFeldweibel Logistik
Meier ElviraSdtFourFourier
Laube MarcoKplLtZugführer Betreuung
Barinç SemihKplLtZugführer Pioniere
Huber KevinKplLtZugführer Pioniere
Beförderungen in den Stab
Der symbolische Wert der Beförderung über die Fahne wurde durch den Kommandant getätigt.
NameGrad altGrad neuFunktion
Gugler FabianLtObltChef Betreuung
Stegerhoek SimonLtObltChef Technische Hilfe
Meier DanielLtObltChef Personal
Barinç SemihLtObltChef Logistik

Zu Ihrer Beförderung möchten wir herzlich gratulieren! Wir wünschen Ihnen viel Glück und Erfolg in Ihrer neuen Tätigkeit!

Neuer Mitarbeiter Anlagen, Material und Transport / Leiter PSK

Der Vorstand hat Semih Barinç als neuer Mitarbeiter Anlagen, Material und Transport sowie Leiter PSK gewählt. Semih kennt den Zivilschutz Zurzibiet bestens und hat schon einige WK`s und Einsätze absolviert. Die Ausbildung zum Gruppenführer sowie Zugführer, hat er erfolgreich bestanden. Er wird ab dem 01.01.2022 sein Amt antreten. Wir wünschen Semih ein seiner neuen Funktion alles Gute und viel Freude.

Entlassungen

Leider mussten wir uns von 20 AdZS Verabschieden die ihre Dienstpflicht erfüllt haben. Dem Kader wurde als Wertschätzung einen „Survival helmet“ übergeben.

Im weiterem sind drei Ex-Offiziere ehrenvoll in die „Hall of FAME“ aufgenommen worden. Diese Bilderrahmen werden im Kommandoposten präsentiert. Eine Kopie wurde jeweils den Ex-Zivilschützer ehrenvoll über die Fahne ausgehändigt.

Der Präsident Pascal Rey vom Verein Helfen Helfen, hat mit eindrücklichen Bilder die Kampagne #IMMERDA vorgestellt. Link: http://www.immerda.swiss

Zum Schluss

Vielen Dank an alle Helfer sowie Redner die es ermöglicht haben einen solchen Anlass durchzuführen. Ein besonderes Dankeschön geht an die Gemeinde Böttstein die ihre Infrastruktur sowie ein Apéro zur Verfügung gestellt haben. Dem Kader möchten wir auch einen speziellen Dank aussprechen, ohne Euch wäre die Kompanie nicht dort wo sie jetzt ist.

Kampagnestart #IMMERDA 

Der #Zivilschutz 🚚🚨 ist immer da❗️
Egal ob bei Katastrophen oder Notlagen.
Die schweizer Einsatzorganisationen des #Bevölkerungsschutzes starten heute landesweit die Kampagne #IMMERDA und kommunizieren gemeinsam, partnerschaftlich, Seite an Seite für mehr Wertschätzung und Akzeptanz.
Wir freuen uns als Zivilschutzorganisation Zurzibiet diese Kampagne engagiert mitzutragen.

www.immerda.swiss

#TOUJOURSPRESENTS #SEMPREPRESENTI #Kampagnenstart

Interkantonaler Zivilschutz-Treff 2021 im Zurzibiet

Armee und Zivilschutz kämpfen mit Personalmangel: «In zehn Jahren könnte uns ein Viertel des Bestandes fehlen», sagte Armeechef Thomas Süssli an einem Podium in Endingen.

Ralf Werder Gemeindeamman von Endingen stellte am Anfang der Veranstaltung die Gemeinde Endingen vor.

Danach diskutierten Politikerinnen und Politiker von SP, Grünen, FDP und SVP mögliche Antworten auf die Bedrohung des Milizsystems.

Die Besucher konnten Interessante Fragen an die Podiumsteilnehmer stellen.

Der Zivilschutz Zurzibiet wie auch der Zivilschutz aargauSüd waren für diesen Anlass im Einsatz.

Link`s

Artikel der Aargauer Zeitung: https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/kanton-aargau/sicherheitspolitik-gegen-die-drohenden-unterbestaende-dienstpflicht-auch-fuer-frauen-ld.2204211

Rapport mit Sanitätsvereine und Samaritervereine vom Zurzibiet

Wir organisierten ein gegenseitiges Kennenlernen, damit man für den Notfall gerüstet ist und die jeweiligen Kontaktpersonen kennt so nach dem Moto: KKK= In Krisen Köpfe kennen. Daher hat der Zivilschutz Zurzibiet hat alle Sanitätsvereine und Samaritervereine vom Zurzibiet zu einen Rapport eingeladen.

Die verschiedenen Vereine haben sich gegenseitig vorgestellt. Es wurden über die Zusammenarbeit mit dem Zivilschutz rege diskutiert. Wir dürfen auf einen Interessanten und produktiven Abend zurück schauen. Vielen Dank an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Beschlüsse AV 2021

An seiner Abgeordnetenversammlung vom 11. August 2021 hat der Bevölkerungsschutzverband Zurzibiet folgende Beschlüsse gefasst:

  1. Genehmigung des Protokolls vom 12. August 2020
  2. Kenntnisnahme Prüfbericht Revisionsstellen und Abnahme Rechnung 2020
  3. Genehmigung Stellenanpassungen ZS Kommandant 100%, Materialwart 80%
  4. Genehmigung Budget 2022
  5. Genehmigung Anpassung der Satzungen auf 1. Januar 2022

Diese Beschlüsse werden gemäss §77a des Gemeindegesetzes der Volksabstimmung unterbreitet, wenn a) 5% der Stimmberechtigten der Verbandsgemeinden bzw. 1500 Stimmberechtigte oder b) die Gemeinderäte von einem Viertel der Verbandsgemeinden dies innert 60 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, verlangen. Formulare zur Sammlung von Unterschriften können beim BEVS Zurzibiet, c/o Gemeindekanzlei Leuggern, Schulweg 1, 5316 Leuggern bezogen werden.

Beim Zustandekommen des Referendums wird der entsprechende Beschluss einer Urnenabstimmung unterstellt.

BEVÖLKERUNGSSCHUTZVERBAND ZURZIBIET

Wir suchen Sie!

Zur Bewirtschaftung unseres Dienstbetriebes suchen wir per 1. Ja­nuar 2022 oder nach Vereinbarung einen/eine

Mitarbeiter/in Anlagen, Material und Transport –

Leiter/in PSK 80%

Sie bewirtschaften das Material, die Anlagen, den Fuhrpark sowie die periodischen Schutzraumkontrollen (PSK) der Zivil­schutz­organisation Zurzibiet.

Sie führen als Kurs- und Einsatzleiter Wiederholungskurse im Fachbereich Logistik und Einsätze administrativ und operativ.

Sie sind schutzdienstpflichtig und haben den Kommandantenlehr­gang absolviert oder sind bereit diesen zu absolvieren. Sie verfügen über eine abgeschlossene handwerkliche Berufslehre mit Fähigkeiten im kaufmänni­schen Bereich, gute MS-Office-Kenntnisse und siche­res Deutsch in Wort und Schrift sowie eine exakte und zuverlässige Arbeitsweise. Sie sind im Besitz eines Führerausweises der Kategorie BE.

Sie verlieren in hektischen Situa­tionen nicht den Überblick. Gelegentliche Abendeinsätze und unregelmässige Arbeitszeiten sind für Sie kein Problem. Ver­netztes Denken und Erkennen von Zusammenhängen bereiten Ihnen keine Mühe. Gepfleg­tes und sicheres Auftre­ten, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Diskre­tion und Flexibilität sind für Sie selbstver­ständlich.

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle, selbständige und ab­wechslungs­reiche Tätigkeit in einem kollegialen Team.

Stimmen Ihr Profil und Ihre Erwartungen mit unserem Angebot überein? Wenn ja, freuen wir uns über Ihr Bewerbungsdossier bis zum 13. September 2021 an:

Zivilschutz Zurzibiet, Schulweg 1, 5316 Leuggern oder per Mail an sekretariat@bevs-zurzibiet.ch

Auskunft erteilt:

Kommandant Major Mike Rudin, Tel. 079 159 70 12